Eingewöhnung



Die grundlegenden Bildungsprozesse finden in Alltagssituationen statt.


Die Bildung des Kindes ohne Bindung kann nicht oder nur schlecht funktionieren.


Um eine tragfähige Bindung zu der Kindertagespflegeperson und neue Beziehungen zu anderen Kindern aufzubauen, wird das Kind nach dem Berliner Modell einfühlsam an die neue Lebenssituation eingewöhnt. Die Eingewöhnung wird nach zwei Wochen meist abgeschlossen.

Ernährung



Die Lebensmittel werden nach Möglichkeit aus biologischem Anbau am Markt oder beim Bauer eingekauft.

Jeden Tag wird frisch und vollwertig gekocht. Ich achte auf eine ausgewogene und kindgerechte Ernährung.

Individuelle Esskultur eines einzelnen Kindes wird berücksichtigt.

Getränke, wie Wasser und kalter Früchtetee stehen immer zur Verfügung und werden zwischendurch angeboten, da nicht alle Kinder sich noch selbst versorgen können.

Über die Menge und Auswahl kann das Kind selbst entscheiden. Sollte dem Kind das Essen nicht schmecken, wird eine gleichwertige Alternative angeboten.


Bildungsdokumentation


Im Rahmen des § 13b Kinderbildungsgesetzes wird zur Sicherung der Qualität der Bildung die regelmäßige alltagsintegrierte wahrnehmende Beobachtung des Kindes durchgeführt.

Ich erfasse vorurteilsfrei, ganzheitlich, positiv und möglichst objektiv die Informationen über die Fähigkeiten, Neigungen, Aktivitäten, Interessen, Lieblingsspiele und -themen, Stärken, Talente, Herausforderungen, Verhaltensweisen und Handlungen des Kindes, woraus ein individuelles Portfolio entsteht.

Die Erstellung einer solchen Bildungsdokumentation erfolgt nach der schriftlichen Zustimmung der Eltern.

Die künstlerischen Werke und andere kreative Erzeugnisse der Kinder werden auf Wunsch den Eltern ausgehändigt.


Gestaltung des pädagogischen Alltags


Die Organisation der Angebote orientiert sich an den Entwicklungsprozessen im Kleinkindalter und an den Bedürfnissen und Lebenssituationen der Familien.


Das Aneignen der Umwelt geschieht mit allen Sinnen: Fühlen, Sehen, Hören, Riechen und Schmecken. Dieser Austausch gelingt nur dann, wenn die physischen wie auch psychischen Grundbedürfnisse des Kindes befriedigt werden.


Innerhalb der Tagesgruppe nehme ich eine Vorbildfunktion ein. Beim Aufstellen von Regeln oder Konfliktlösungen agiere ich als Bezugsperson, wobei ich aufkläre, schlichte und gleichzeitig ein offenes Ohr für ihre Probleme und Sorgen habe.


Ich plane und organisiere Aktivitäten und beobachte dabei Verhalten, Motivation, Lernfortschritte, Ess- und Sozialverhalten. Auf dieser Grundlage erstelle ich Wochen- und Ernährungspläne und stelle dem Alter und Interessen entsprechend Spielmaterialien und Angebote zur Verfügung.


Ich beachte die Kinderrechte auf Schutz, Förderung, Beteiligung, Gesundheit und Datenschutz und sorge für geplante Ruhezeiten und Mittagsschlaf, gesundes Essen und frische Luft und begleite die Kinder bei der Entwicklung zur Selbstständigkeit. Ich fördere die Sprachentwicklung, Kreativität und Phantasie und ermutige die Kinder sich mit der Umwelt auseinanderzusetzen.


Gruppen- und individuelle Angebote werden miteinander kombiniert. Spiel und Freispiel werden als wichtigste Bestandteile der Bildung betrachtet, da Kinder sich selbst, die Umgebung und die Umwelt spielerisch erkunden.


Während des Freispiels können die Kinder ihr Spiel, ihren Spielort, Spielmaterialien und ihre Spielpartner selbst wählen.

Tagesablauf


Die Organisation der Angebote ist von der Situation abhängig und orientiert sich möglichst an den Bedürfnissen und Lebenssituationen der Familien.


Damit das Kind Orientierung, Sicherheit und als Folge die seelische Ausgeglichenheit bekommt, hat das Kind in der Kindertagespflege eine feste Struktur und bekannte, vorhersehbare Abläufe mit wiederkehrenden Ritualen, Regeln und Signalen zum Freispiel, Frühstück, Zahnpflege, Spiel- und Singkreis, Bildungsangebote, Draußen-Spielen, Mittagessen, Mittagsruhe und Abholzeit.


Der Tagesablauf kann wegen flexibler Betreuungszeiten und besonderen Ereignissen in der KTP, wie Eingewöhnung von neuen Kindern, jedoch variieren.

Copyright 2018.

Tagesmutter Marina Herbst, Kindertagespflege "Auf der Wiese".